Touristische Erschließung des Guggenberger Sees: UmsetzungBesucherlenkungskonzept

Projektträger:
Verein für Naherholung im Raum Regensburg e.V.

LEADER Förderung:
22.541 €

Aufbauend auf dem Erholungskonzept, den Planungen des Vereins für Naherholung zur infrastrukturellen Erschließung und einer breit angelegten Bürgerbeteiligung erarbeitete eine touristisch sehr erfahrene Werbeagentur im ersten Schritt Ende 2015 / Anfang 2016 das abgestimmte Besucherlenkungskonzept.

Im zweiten Schritt wurden die Maßnahmenvorschläge aus dem Besucherlenkungskonzept umgesetzt. Seit der Badesaison 2017 informieren fünf große Portalschilder, zwölf mittelgroße Themenschilder (z.B. zur geordneten Müllentsorgung, Grillen am See oder dem Hundestrand) und 45 kleine Streckenwegweiser die Seebesucher über die wichtigsten Grundregeln, vorhandene Infrastruktureinrichtungen sowie den kürzesten Weg und die Entfernung dorthin. Auch die interaktive Website „Mein Guggi – da schau hin“ ist seit Anfang 2018 online und bietet neben grundlegenden Informationen zum Erholungsgebiet Guggenberger See aktuelle Meldungen und die Möglichkeit zur direkten und schnellen Kommunikation mit dem Verein für Naherholung im Raum Regensburg e.V. Zur Bekanntmachung des neuen Besucherlenkungssystems und der wichtigsten Grundregeln am Guggenberger See entstand ein übersichtlicher Flyer im gleichen Layout wie die neue Beschilderung, der sowohl zu Beginn der Badesaison am See kostenlos verteilt wurde als auch beim Naherholungsverein angefordert werden kann.