GEOPFAD Tegernheimer Schlucht – Fenster zur Erdgeschichte 

Projektträger:
Gemeinde Tegernheim

Leader Förderung:
18.290 €

Die Tegernheimer Schlucht zählt zu den wichtigsten Geotopen in Bayern. Hier treffen drei geologische Großeinheiten unterschiedlichen Alters aufeinander. Das östliche Grundgebirge (Alter 600 – 300 Mio. Jahre) mit Gneisen und Graniten, grenzt an der „Keilberg-Störung“ an das Schichtstufenland (Alter 250 – 100 Mio. Jahre), das aus Trias- und Juragesteinen besteht. Die südliche Grenze dieser beiden Einheiten bildet der markante Donaurandbruch (Alter ab 60 Mio. Jahre), der zum Teil aus Gesteinen der Erdneuzeit besteht.

Die geologischen Besonderheiten der Tegernheimer Schlucht sind anhand eines Lehrpfades anschaulich dargestellt und erklärt, um Einheimischen und Besuchern interessante Einblicke in die Erdgeschichte der Region und ihre lokalen Merkmalen zu geben. Dazu wurde der Rundweg infrastrukturell aufgewertet, mit sieben Informationsstationen (einige davon speziell für junge Forscher) und insgesamt 25 Informationstafeln versehen. Hier finden sich neben eigens aufgestellten massiven Granit-, Sandstein- und Kalkblöcken auch Informationen zu Altstraßen und Altwegen, Dolinen- oder Trichtergruben, Niederwaldwirtschaft, Trockenrasen und einer Pflanzenwanderung aus dem Osten. Auf die jungen Besucher warten z.B. ein Insektenhotel oder der „Holzweg für kluge Köpfe“.

Die Informationen wurden wissenschaftlich aufbereitet und auf eine breite Basis gestellt, so dass der Lehrpfad von unterschiedlichsten Zielgruppen genutzt werden kann. Die interessanten geologischen Zusammenhänge der Tegernheimer Schlucht sind sowohl für Fachinteressierte als auch Schulklassen und Familien erfahrbar.

Umgesetzte Maßnahmen: 

  • Aufwertung der Wegeinfrastruktur 
  • Planung und Gestaltung eines Rundwegs mit sieben Stationen zum Lehrpfad, drei Stationen dabei speziell für junge Forscher 
  • Ausgestaltung der Stationen mit rund 25 wissenschaftlich aufgearbeiteten Informationstafeln und Anschauungsbeispielen, z.B. massive Granit-, Sandstein- und Kalkblöcke 
  • Kostenloser Informationsflyer als Begleitmaterial zum GEOPFAD

Weitere Informationen:
http://www.tegernheim.de