Aufwertung des Dorfweihers Karlstein 

Projektträger:
Markt Regenstauf

Leader Förderung:
150.000 €

Der Markt Regenstauf hat sich unter dem Motto “Geschichte trifft Natur“ zum Ziel gesetzt, sein Naherholungspotenzial stärker in Wert zu setzen und die Identifikation der Bevölkerung mit ihrem unmittelbaren Lebensraum und ihrer Geschichte erlebbarer zu machen. Ein Projekt dazu stellte die Aufwertung des Dorfweihers Karlstein dar.

Der im östlichen Marktgebiet gelegene Ortsteil Karlstein war vor allem durch seine herrliche landschaftliche Lage, das Karlsteiner Schloss, die örtliche Gastronomie und als Knotenpunkt im regionalen Wanderwegenetz ein beliebtes Naherholungsziel. Auch der Dorfweiher war ein lohnendes Ausflugsziel und, neben den ortsbildprägenden Gebäuden, ein wichtiger Bestandteil des Ortsmittelpunkts und damit des dörflichen Lebens. Leider hat der Dorfweiher in den letzten Jahrzehnten immer mehr von seiner Bedeutung eingebüßt. Durch fehlende Pflegemaßnahmen ging seine Zugänglichkeit und damit auch seine Erlebbarkeit verloren. Zudem verschlammte der Weiher über Jahre hinweg immer stärker, was sich nicht nur negativ auf die Ökologie auswirkte, sondern auch auf die Bedeutung als Naherholungsziel.

Unter der Mitwirkung von engagierten Dorfbewohnerinnen und -bewohnern wurde ein Entwicklungskonzept zur ökologisch nachhaltigen und touristisch optimierten Erschließung des Dorfweihers in Karlstein erstellt.

Um mit den Erdarbeiten (Entschlammung) am Weiher beginnen zu können, musste der Weiher zuerst vollständig abgelassen und der zufließende Karlsteiner Bach zeitweise umgeleitet werden. Parallel zu den Erdarbeiten wurden durch den Einsatz von Pflegeeingriffen (z.B. Baumschneidearbeiten, Aufbereitung und Lückenschluss der ursprünglichen Wege) die historischen Sichtbezüge und Strukturen des ehemaligen Landschaftsgartens Schlosspark wieder hergestellt. Im nächsten Schritt gestaltete man die Außenanlagen. Dabei entstanden eine Treppenanlage mit Sitzsteinen als verbesserte Zugangsmöglichkeit, ein Holzsteg mit Plattform am Ufer bzw. im Weiher und die neu angelegten Flächen sowie die Uferböschungen wurden bepflanzt bzw. angesät. Zur allgemeinen Information und zum Schutz von Flora und Fauna stellte der Markt Regenstauf am Weiher sowie im Schlosspark Informationstafeln zum historischen Landschaftsgarten, der umgebenden Flora und Fauna sowie den regionalen Wanderwegen auf.

Umgesetzte Maßnahmen: 

  • Teilentlandung der Teichfläche zur Verbesserung der Wasserqualität 
  • Zurücknahme von Gehölzen zur Herstellung von Blickbezügen 
  • Reaktivierung des ursprünglichen Wegesystems und Lückenschluss(Holzsteg) von Rundwegen im Schlosspark 
  • Ufergestaltungsmaßnahmen zur Verbesserung der Zugänglichkeit 
  • Schaffung einer attraktiven Zugangsmöglichkeit zum Weiher mit Sitzgelegenheiten (Treppenanlage mit Sitzsteinen) 
  • Anlage eines Steges mit Plattform 
  • Informationstafeln zu geschichtlichen und naturkundlichen Besonderheiten sowie regionalen Wanderwegen