Burgenweg – Konzept /Burgensteige – Umsetzung des Burgenwegkonzeptes 

Projektträger:
Landkreis Regensburg

LEADER+ Förderung:
8.990 € und 29.534 €

Die Oberpfalz ist eine der burgenreichsten Regionen in Deutschlands und der Landkreis Regensburg liegt mittendrin. Die meisten der einst über 80 Burganlagen sind zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert auf sogenannten „sturmfreien Lagen“ wie Felskuppen oder Bergzungen entstanden. Sie dienten als Herrschaftssitz und sollten ihren Bewohnern Schutz gewähren. Die Formen und Grundrisse der einzigartigen Anlagen waren durch die damaligen Baumaterialien bedingt. Die heute noch vorhandenen Relikte lassen ihr einst überwältigendes Erscheinungsbild erahnen und die Geschichte lebendig werden.
Im Jahre 2005 wurde eine Vielzahl von Burgen, Burgruinen, ehemaligen Burgställen und Wallanlagen im Landkreis erfasst und bewertet. Viele davon waren aber nur schwer zugänglich oder schlichtweg dem Großteil der Bevölkerung unbekannt, obwohl sie ein wertvolles kulturelles und geschichtliches Erbe darstellen. Umso wichtiger war es, diese Überreste der Vergangenheit für die Zukunft zu erhalten und sie kulturhistorisch und touristisch in den Fokus zu rücken.

Gemeinsam mit 17 Gemeinden (Altenthann, Beratzhausen, Bernhardswald, Brennberg, Deuerling, Donaustauf, Kallmünz, Laaber, Nittendorf, Pielenhofen, Regenstauf, Sinzing, Wenzenbach, Wiesent, Wörth a.d.D. und Wolfsegg) wurden die 44 bedeutendsten Burgen, Burgruinen, ehemaligen Burgställe und Wallanlagen durch fünf markierte Wanderrouten mit insgesamt mehr als 200 km beschilderter Wege vernetzt. Die fünf Burgensteige im Regensburger Land führen durch die reizvollen Landschaften des Vorwaldes (Donaustaufer und Brennberger Burgensteig), Naab- und Regentals sowie des Bayerischen Jura (Burgensteig im Tal der Schwarzen Laber).

Umgesetzte Maßnahmen: 

  • Umfassende Konzeption „Regensburger Burgensteige“ 
  • Begehung, Bewertung und inhaltliche Beschreibung von 44 ehemaligen Burgen bzw. Burgställen 
  • Infrastrukturelle Erschließung von fünf Burgensteigen als überörtliche thematische Wanderrouten mit einer Gesamtweglänge von ca. 200 km 
  • Gestaltung eines gemeinsamen Ritterlogos und Layouts 
  • Gestaltung, Produktion und Aufstellen von Infotafeln an 44 Burgenobjekten 
  • Gestaltung, Druck und kostenlose Abgabe von zwei (Wander-) Faltkarten mit kartografischer Darstellung und allerlei Wissenswertem zu den Burgobjekten 
  • Eigene Website mit Streckeninformationen, Informationen zu den Burgobjekten und hilfreichen Tipps (z.B. Wandern mit dem ÖPNV)

Weitere Informationen:
http://www.burgensteige-regensburg.de