Gemeinsamer Trinkwasserschutz Oberpfälzer Jura 

Projektträger:
Zweckverband der Wasserversorgungsgruppe Laber-Naab

LEADER+ Förderung:
78.197 €

Die sieben Wasserversorger des Jura Karsts im LEADER-Gebiet der Landkreise Regensburg und Neumarkt (Wasserzweckverbände Laber-Naab, Eichelberger Gruppe, Hörmannsdorfer Gruppe, Hohenschambacher Gruppe und die Städte Parsberg, Velburg und Hemau) haben sich zu der Kooperation “Trinkwasserschutz Oberpfälzer Jura” zusammengeschlossen, um den Trinkwasserschutz und die Wasserversorgung langfristig und nachhaltig zu optimieren. Zwei Quellen, 21 Brunnen und 7.200 ha Schutzgebiete, die die Trinkwasserversorgung von 50.000 Menschen sicherstellen, sind davon betroffen.

Die Beteiligten übernahmen mit der Umsetzung des Projektes „Gemeinsamer Trinkwasserschutz Oberpfälzer Jura“ Aufgaben, die zugunsten der Region weit über den gesetzlichen Pflichtrahmen hinausgehen. Der Aufbau einer neuen Organisations- und Kompetenzstruktur war zum damaligen Zeitpunkt in Bayern beispiellos.
Das Leistungsspektrum der zentralen Stelle des Zusammenschlusses erstreckte sich von der Beratung bei der Umsetzung der Schutzgebietsverordnungen, der Berechnung von Ausgleichsleistungen über ein allgemeines Management der Wassereinzugs- und Schutzgebiete, die Interessenvertretung in Fragen des Trinkwasserschutzes bis hin zur Beratung der Landwirtschaft und verstärkter Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung der Bevölkerung für den Trinkwasserschutz.

Umgesetzte Maßnahmen: 

  • Gemeinsame Datenbank für wasserwirtschaftliche und flächenbezogene Daten als Grundlage der regionalen Bewirtschaftung der Grundwasservorkommen 
  • Regionales Nutzungskonzept zur grundwasserschonenden Bewirtschaftung 
  • Aufbau eines Trinkwasserschutzmanagements 
  • Technische Studie zur Verbesserung der Zusammenarbeit 
  • Bewusstseinsbildung für Trinkwasser in der Region

Weitere Informationen:
-