Von der Idee zum Projekt

 

Von der Idee zum Projekt

Im Rahmen von LEADER können alle Projekte gefördert werden, die zur Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie einer LAG und zur Stärkung der LEADER-Gebiete beitragen. Zudem muss das Projekt den Vorgaben der Förderrichtlinie entsprechen.

Weitere Voraussetzungen an das Projekt: 

  • muss innerhalb des Gebiets des Landkreises Regensburg liegen
  • darf nicht Gegenstand einer Pflichtaufgabe von Gebietskörperschaften sein
  • muss nachweislich der formellen Richtigkeit des Projektauswahlverfahrens entsprechen
  • muss die Mindestpunktzahl im Projektauswahlverfahren anhand der „Checkliste Projektauswahlkriterien“ und positiver Beschluss des LAG Entscheidungsgremiums
  • eine besondere Bedeutung und einen nachvollziehbaren Nutzen für das LEADER-Gebiet aufweisen,
  • muss betroffene Initiativen und Akteure einbinden
  • muss positiv zur Nachhaltigkeit (Ökologie, Ökonomie, Kultur/Soziales) beitragen,
  • muss eine klare Zuordnung zu einem in der Lokalen Entwicklungsstrategie definiertem Entwicklungsziel (Naherholung und Tourismus, Heimat und Kultur, Kulturlandschaft und Landwirtschaft, Miteinander Leben im Regensburger Land) aufweisen
  • die Umsetzung des Projektes darf vor Bewilligung nicht begonnen werden

Bitte beachten Sie auch die Bestimmungen des Merkblattes Antragstellung.

Antragsberechtigt sind juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts ausgenommen staatliche Behörden, natürliche Personen und Personengesellschaften.

Höhe der Förderung

Die LEADER Förderung erfolgt als Projektförderung (Zuschüsse) im Wege der Anteilfinanzierung. Der Fördersatz beträgt grundsätzlich maximal 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben.

Bei gebietsübergreifenden Kooperationsprojekten fördert LEADER mit 60%, bei transnationalen Kooperationen sogar mit 70% der zuwendungsfähigen Ausgaben. Bei produktiven Investitionen die zur Gewinnerzielung durchgeführt werden beträgt der Fördersatz 30%.

Vom Antragsteller sind grundsätzlich mind. 10% der zuwendungsfähigen Ausgaben aus Eigenmitteln aufzubringen. Mittel anderer Geldgeber, wie zulässige Mehrfachförderung, sonstige öffentliche Mittel private Finanzierungsbeiträge Dritter, projektbezogene Spenden ohne Gegenleistung etc. werden zur Finanzierung der zuwendungsfähigen Ausgaben herangezogen. Die gleichzeitige Inanspruchnahme von Zuwendungen aus anderen öffentlichen Förderprogrammen ist nur dann zulässig, wenn es sich bei diesen um ausschließlich nationale öffentliche Förderprogramme handelt und mit der Förderung unterschiedliche Zwecke verfolgt werden. Die Summe aller Zuschüsse ist auf max. 90% der Ausgaben zu begrenzen.

Der maximale Zuschuss beträgt höchstens 200.000 € je Projekt, Projekte mit einem Zuschuss von weniger als 3.000 Euro werden nicht bewilligt.

Wenn Sie Ihre Projektidee anhand der Förderanfrage (Projektbeschreibung) formuliert haben, nehmen Sie bitte mit der LEADER-Geschäftsstelle Kontakt auf. Wir überprüfen die Förderfähigkeit und unterstützen Sie gerne bei der weiteren Vorgehensweise.