Meldung vom 30.11.2017 16:38:30
Mitgliederversammlung am Mittwoch, 29. November 2017 im Landratsamt Regensburg
Am 29. November 2017 fand um 16.00 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung der lokalen LEADER-Aktionsgruppe (LAG) „Regionalentwicklung Landkreis Regensburg e.V.“ im Landratsamt Regensburg statt.

Der stellvertretende Vorsitzende Josef Heuschneider begrüßte die 15 weiteren anwesenden Mitglieder und stellte die ordnungsgemäße Ladung mit Schreiben vom 15. November 2017 sowie die Beschlussfähigkeit fest. Gegen das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung vom 10. November 2016 gab es keine Einwände. Mit der Tagesordnung für die heutige Mitgliederversammlung bestand Einverständnis.

Zu Beginn der Sitzung informierte Elisabeth Sojer-Falter, Leiterin der Abteilung Regionalentwicklung und Wirtschaft im Landratsamt Regensburg, über die wichtigsten statistischen Kennwerte und Änderungen in der aktuellen Förderphase LEADER 2014-2020, die im Rahmen des zweiten LEADER-Forums Bayern am 16. November 2017 in Beilngries bekannt gegeben wurden. Bis 31.10 2017 wurden bayernweit schon 708 Projekte mit Gesamtinvestitionen in Höhe von 133,5 Mio. € und voraussichtliche LEADER-Fördermittel in Höhe von 53,7 Mio. € bewilligt. Damit sind schon knapp 50% des Gesamtförderbudgets (111 Mio. €) für die Förderphase LEADER 2014-2020 in Bayern verplant. Die meisten Fördermittel verteilen sich dabei auf die Themenbereiche Freizeit / Tourismus und Kultur / kulturelles Erbe. Die wichtigste Änderung ist aber die Aufhebung des ersten sog. Meilensteins. Dieser gab vor, dass zum 31.10.2017 bei Einzelprojekten 500.000 € und bei Kooperationsprojekten 150.000 € an Fördermitteln bewilligt sein müssen. Hätte eine LAG diese Werte nicht erreicht, wäre das Förderbudget um die entsprechende Summe gekürzt worden. Durch die Aufhebung dieser Regelung werden keine Fördermittel einbehalten und das Förderbudget der LAG „Regionalentwicklung Landkreis Regensburg e.V.“ für die Förderphase LEADER 2014-2020 bleibt unverändert bei 1,5 Mio. €.

Im Anschluss stellte LAG-Manager Sven Päplow den aktuellen Projektstand im Gebiet der LAG „Regionalentwicklung Landkreis Regensburg e.V.“ vor. Seit Anerkennung als LEADER-Region im März 2015 wurden vom Entscheidungsgremium 20 Projekte anhand der Projektauswahlkriterien positiv bewertet und per Beschluss zur offiziellen Antragsstellung freigegeben. Alle 20 Projekte wurden von den Projektträgern beim zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Neumarkt i.d.OPf. beantragt, 16 davon sind bereits bewilligt und befinden sich in verschiedenen Stadien der Umsetzung. Mit diesen 20 Projekten konnten bereits mehr als zwei Drittel (1.026.687,06 €) der für diese Förderphase zur Verfügung stehenden Fördermittel freigegeben werden. Die prozentuale Verteilung der Fördermittel nach den vier festgelegten Entwicklungszielen entspricht dabei den Planungen der lokalen Entwicklungsstrategie, die Zielerfüllungswerte der vier Entwicklungsziele variieren zwischen 39,93% und 95,43%.

Aufgrund der positiven Zwischenergebnisse des LEADER-Prozesses im Gebiet der LAG „Regionalentwicklung Landkreis Regensburg e.V.“ und dem planmäßigen Stand bei den Zielerfüllungswerten der vier Entwicklungsziele, schlug Herr Mayer der Mitgliederversammlung die Entlastung der Vorstandschaft gemäß § 5 (1) e) der Vereinssatzung vor. Die Mitgliederversammlung sprach der 1. Vorsitzenden, Frau Landrätin Tanja Schweiger, und dem stellvertretenden Vorsitzenden, Herrn Josef Heuschneider, ihr Vertrauen aus und entlastete den Vorstand einstimmig.

Danach standen zwei punktuelle Änderungen der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) auf der Tagesordnung. Diese umfangreiche Entwicklungsstrategie, mit der sich der Landkreis Regensburg 2014 als LEADER-Region beworben hat, gibt mit vier übergeordneten Entwicklungszielen und dazugehörigen, detaillierteren projekt- und prozessbezogenen Handlungszielen, den Handlungsrahmen für die laufende Förderphase LEADER 2014-2020 vor. Den Vorschlag, die LES thematisch um die zwei Handlungsziele „Bereitstellung von innovativen Informationsmöglichkeiten zum Klima- und Ressourcenschutz“ sowie „Informationsaufbereitung und -darstellung zum Thema Grundwasserschutz und Wasserversorgung“ zu erweitern, beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig.

Im Rahmen des letzten Tagesordnungspunktes „Sonstiges“ informierte Elisabeth Sojer-Falter über den aktuellen Stand weiterer Förderinitiativen in der Region Regensburg. Im Rahmen der integrierten ländliche Entwicklung (ILE) im östlichen Landkreis Regensburg und angrenzenden Gemeinden im Landkreis Cham sind die themenbezogenen Workshops abgeschlossen. Die beiden beauftragten Büros arbeiten auf dieser Basis aktuell das integrierte ländliche Entwicklungskonzept mit vielen unterschiedlichen Maßnahmenvorschlägen aus. Im Zuge der Initiative zur integrierten räumlichen Entwicklung (IRE), bei der acht Landkreisgemeinden und die Stadt Regensburg ein umfangreiches Entwicklungskonzept erstellen ließen, erhielt die Gemeinde Wiesent kürzlich den Bewilligungsbescheid zur Umsetzung eines Energiebildungszentrums im Gebäude des alten Schulhauses.

Für weitere Informationen steht Ihnen die LEADER-Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

LAG Manager Sven Päplow
Landratsamt Regensburg – Sachgebiet Regionalentwicklung
Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg
regionalentwicklung@lra-regensburg.de
Tel: 0941/4009-616